STARTSEITE  |  SHOP  |  KONTAKT |  IMPRESSUM
 Morbus Dupuytren,krumme Finger
  Donnerstag, 30. Juni 2016
STARTSEITE
DER RICHTIGE ARZT
ARZTADRESSEN
FIXXGLOVE Fingerschiene
KRANKHEITSFORMEN
WIE BEHANDELN
MEINE OP FOTOS
HILFSMITTEL
ERNÄHRUNG
WUNDHEILUNG
FORUM des DDG e.V.
BUCHEMPFEHLUNG
KONTAKT
IMPRESSUM






































Startseite

Aktuell 2016

Schreibe hier auf dieser Webseite quasi nichts mehr. Die letzten Op-Fotos sind glaub ich von 2007. Habe nach weiteren Behandlungen und viel Selbsthilfegruppenarbeit feststellen und lernen müssen, dass Düppi 1000 Gesichter hat.
Es ist daher nicht sinnvoll zu versuchen, diese Gesichter auf einer Webseite zu beschreiben. Es könnten viele falsche Rückschlüsse gezogen und falsche Entscheidungen genommen werden

Man kann mich allerdings für individuelle Fälle gerne kontaktieren.

...wichtiger Hinweis für Operationen!

Ich muss hier mal ein wenig mit dem Mytos aufräumen, dass man voroperierte Dupuytrenfinger nicht Nadeln (= PNF= Perkutane Nadelfasziotomie) kann oder weniger dramatisch ausgedrückt, es nicht tun sollte.

Diese allgemein vorherrschende Aussage ist meiner Meinung nach völlig falsch!

Da ich nach 1 Duzend Operationen nun endgültig die Schnautze voll hatte und weder ein Krankenhaus sehen noch an deren bevorzugten Werkzeugen oder die dort herrschende Hygiene denken wollte, habe ich aus lauter Verzweifelung Dr. Lenze (www.cogao.de)angefragt ob er mich behandelt. Also mit der Nadelung an meine zerschnittenen Finger geht.

Siehe da, meine Angst war völlig unbegründet. Dr. Lenze ging ganz unaufgeregt (was auch zu meiner Beruhigung beitrug) an einen meiner voroperierten krummen Finger und nadelte völlig entspannt drauf los.

Sprich, Dr. Lenze hat nicht das geringste Problem mit dem Nadeln vormaltretierter Finger!!!
---- Nachtrag1: zerschnitten und vormaltretiert klingt wohl etwas lachs. Sinnvoller klingt: "voroperierte und stark vernarbte Finger"



ACHTUNG: einige Patienten haben nun wohl gedacht, dass die OP-Fotos auf dieser Webseite durch die OP-Methode von Dr. Lenze entstanden sind. Das ist natürlich falsch! Die Gruselfotos haben mit der OP-Methode/Behandlungsart von Dr. Lenze nichts zu tun! Die Gruselfotos sind durch die staatlich geförderte(geforderte)Grusel-OP-Methode entstanden, die Dr. Lenze nicht durchführt. Die staatlich geförderte Methode ist wenn man es richtig betrachtet in vielen Fällen pure Körperverletzung.







Hinweis in eigener Sache

Der Rest dieser Homepage ist seit Jahren aus Zeitgründen nicht mehr erweitert worden, obwohl ich weitere Operationen hatte als hier gezeigt und nochmal soviel schreiben und Fotos zeigen könnte als bisher.
Trotzdem kann mich jeder Patient oder auch eine andere Person hier z.B. per email anschreiben und Fragen stellen. Ich antworte jedem individuell.
VG Stefan








- Copyright © 2016 Stefan Horn -

Homepage-Produktion www.Stefan-Horn.com









Linksammlung